Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

-->
26.01.2020 - 14:05 Uhr

Sie sind hier: Neuigkeiten / Termine

CDU-Stadtratsfraktion Leinefelde-Worbis blickt auf ein erfolgreiches politisches Jahr zurück PDF Drucken
 
Am vergangenen Freitag, dem 15. November 2019, lud die CDU-Stadtratsfraktion zu ihrem Jahresabschluss in das Restaurant Wiesengrund in Worbis. Zu Beginn des Abends stellte Ortsteilbürgermeister Thomas Rehbein die St-Rochus-Kapelle unweit des Bärenparks vor. Das mit Kerzen erhellte Gotteshaus verbreitete in dieser dunklen Jahreszeit eine ganz besondere Stimmung und die Geschichte sowie das vor einigen hundert Jahren abgelegte Gelübde wurden so vor Ort erlebbar.

Der Fraktionsvorsitzende Michael Apel begrüßte anschließend nach einem kurzen Fußmarsch die Gäste wenige Tage nach dem Fest des Heiligen Martin von Tours in der warmen Gaststube zum herzhaften Gänseessen. In seinen Worten blickte er auf die vergangenen zwölf Monate zurück: „Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. 2019 hat für unsere Fraktion einige positive Überraschungen gebracht. So war das Wahlergebnis am 26. Mai für uns im besten Sinne überraschend. Der CDU in unserer Stadt ist es erneut gelungen, trotz Wegfalls der 5-Prozent-Hürde vor einigen Jahren, einer neuen politischen Kraft in unserem Land sowie bescheidener Umfragewerte und Wahlergebnisse für die Union auf Landes- und Bundesebene, mit 52,6 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit im Stadtrat zu verteidigen und 16 Stadträte zu entsenden. Dies ist sicher ein Alleinstellungsmerkmal für eine Stadt unserer Größenordnung in Deutschland mit ihrem schwierigen Erbe. Das Ergebnis spricht aber auch für unsere Kandidaten vor Ort und für die gute und solide Arbeit, die wir alle gemeinsam in der Vergangenheit für unsere Stadt geleistet haben.“

Und weiter: „Das Ergebnis ist natürlich ein Vertrauensvorschuss der Wählerinnen und Wähler an uns, den es zu erfüllen gilt und ist Ansporn zugleich.“
 
CDU-Fraktion Gänseessen

In einem kleinen Ausblick ging Michael Apel auf die aktuellen Haushaltsberatungen ein: „Unser Bürgermeister hat in der Stadtratssitzung am 30. September den Haushalt für das nächste Jahr eingebracht. Ein Haushalt, so heißt es, ist ein in Zahlen gegossenes Programm. Ja und es ist ein durchaus ambitioniertes Programm. In ihm sind unsere großen Projekte wie die Landesgartenschau 2024, der Umbau des Klosters in Worbis, die Umgestaltung des Areals am Zentralen Platz ebenso abgebildet, wie die Entwicklung und Erweiterung von Gewerbegebieten, die Mitfinanzierung von Kindergartenneubauten, die Unterhaltung unserer sportlichen und sozialen Einrichtungen, unserer Straßen, Wege und Plätze sowie unserer Kindergärten. Unser Haushalt beinhaltet aber auch viele kleinere Ausgaben, wie die finanzielle Unterstützung unseres vielfältigen Vereinslebens, den ländlichen Wegebau, unsere Spielplätze und Feuerwehren, den Neubau von Bushaltestellen oder auch die Pflege unserer Grünflächen, was ebenso zum Wohlbefinden in unserer Stadt beiträgt.“

In seinen weiteren Worten ging Michael Apel darauf ein, dass die Ausweisung von Baugebieten auch zukünftig eine sehr hohe Priorität hat, um dem großen Nachfragebedarf gerecht zu werden. Ebenso ist es wichtig, auch nach der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge, mittelfristig die reparaturbedürftigen Straßen einer Sanierung zuzuführen.

„Ein buntes gesellschaftliches Leben mit Vereinen, Verbänden, Gemeinschaften, privaten Initiativen, Kindergärten, eine intakte Umwelt, vielfältige Freizeitmöglichkeiten, eine moderne Infrastruktur, Bildungseinrichtungen, eine Arbeitslosenquote, die dafür spricht, dass es quasi keine Arbeitslosigkeit mehr gibt, moderne Betreuungseinrichtungen für Alte und Pflegebedürftige und eine moderne Verwaltung stehen für unsere Stadt, stehen für Leinefelde-Worbis mit ihren elf Ortsteilen. Diesen Schatz gilt es zu bewahren und zu mehren. Hierfür möchten wir als CDU-Fraktion auch zukünftig unseren Beitrag leisten“, so Michael Apel weiter.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war der Dank an die ehemaligen Fraktionsmitglieder. „Wir möchten diesen Abend auch zum Anlass nehmen, uns bei unseren ehemaligen Fraktionsmitgliedern recht herzlich zu bedanken, die am 31. Mai dieses Jahres aus den unterschiedlichsten Gründen ihre Stadtratstätigkeit beendet haben“, so Michael Apel.

In seinen Worten würdigte der Fraktionsvorsitzende das ehrenamtliche Engagement der ausgeschiedenen Stadtratsmitglieder Helmut Funke (Leinefelde), Ernst Bode (Birkungen), Katrin Oberthür (Beuren), Günter Hausmann (Breitenbach), Matthias Brodmann (Leinefelde) und Gerhard Dietrich (Kallmerode).

Ein ganz besonderer Dank ging an den langjährigen Fraktionsvorsitzenden. Helmut Funke, ein Urgestein der Kommunalpolitik in Leinefelde-Worbis, war von 1994 bis 2019 Mitglied des Stadtrats der Stadt Leinefelde bzw. ab 2004 der Stadt Leinefelde-Worbis. Von 2004 bis 2019 stand er der Fraktion vor und war zudem von 2003 bis 2014 auch Vorsitzender der CDU Leinefelde. Als Beigeordneter vertrat er den Bürgermeister und leitete als Vorsitzender viele Jahre den Finanzausschuss und den Bauausschuss. „Du hast dich seinerzeit in die Pflicht nehmen lassen und hast die Politik in unserer Stadt maßgeblich mitgeprägt. Du warst somit über viele Jahre das Gesicht der CDU in Leinefelde“ so Michael Apel abschließend.

Der Abend bot den Gästen dann die Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

Michael Apel
Fraktionsvorsitzender

17. November 2019
 
 

 
CDU-Stadtratsfraktion Leinefelde-Worbis konstituiert sich und stellt erste Weichen für die neue Wahlperiode PDF Drucken

 

Michael Apel

Am vergangenen Mittwoch, dem 5. Juni 2019, kamen die frisch gewählten Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion Leinefelde-Worbis zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Eröffnet wurde die Sitzung vom bisherigen Fraktionsvorsitzenden Helmut Funke, der in seinen Begrüßungsworten einen kurzen Rückblick auf die zu Ende gehende Wahlperiode nahm. „Ich freue mich, dass wir als CDU wieder mit einer so großen Mannschaft im Stadtrat vertreten sind und wünsche allen Gewählten viel Glück bei der Ausübung ihres Ehrenamts“, so Helmut Funke. 

Anschließend ging Bürgermeister Marko Grosa auf das Wahlergebnis ein und informierte über die sich daraus ergebenden Folgen für den neuen Stadtrat. In einer von großer Offenheit geprägten Aussprache wurden die von der CDU zu nominierenden Vertreter in den zahlreichen städtischen Gremien benannt. Angefangen von den Aufsichtsräten der städtischen Gesellschaften über den Heimat- und Verkehrsverband bis hin zu den Ausschüssen galt es, in Vorbereitung der am 13. Juni 2019 stattfindenden konstituierenden Stadtratssitzung die personellen Vorschläge zu erarbeiten. Ebenso wurden die Vorschläge für die ehrenamtlichen Beigeordneten benannt.

Eine Neuerung wird es in der neuen Wahlperiode geben. Erstmals wählt der Stadtrat einen Stadtratsvorsitzenden, der die Sitzungen leitet und moderiert.

Zum Ende der fast vierstündigen Sitzung stand die Wahl des Fraktionsvorsitzenden und der weiteren Mitglieder des Fraktionsvorstandes auf der Tagesordnung. Einziger Kandidat für das Vorsitzendenamt war der Birkunger Ortsteilbürgermeister Michael Apel. In der geheimen Abstimmung wurde er einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Ich bedanke mich für das große Vertrauen, dass mir durch die Wahl entgegen gebracht wurde und freue mich darauf, gemeinsam mit euch in den nächsten Jahren die erfolgreiche Arbeit in unserer Stadt und für unsere Stadt fortsetzen zu können. Mein Vorgänger Helmut Funke hat sehr große Fußstampfen hinterlassen, die es auszufüllen gilt“, so Michael Apel in seinen ersten Worten nach der Wahl. Ihm zur Seite steht als stellvertretender Fraktionsvorsitzender Dirk Hackethal aus Breitenholz, die Fraktionskasse betreut als Schatzmeisterin Monika Mai aus Birkungen, die Protokollführung erfolgt durch den Leinefelder Simon Stubenitzky.

6. Juni 2019

Michael Apel
Fraktionsvorsitzender

 


 
CDU in Leinefelde-Worbis verteidigt erneut die absolute Mehrheit im Stadtrat PDF Drucken
 
Bei der Stadtratswahl am 26. Mai 2019 konnte die CDU in Leinefelde-Worbis entgegen dem Trend für die großen Volksparteien erneut ihre absolute Mehrheit verteidigen und ging mit einem Anteil von 52,6 Prozent für die Liste 1 aus der Wahl hervor. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis, gerade auch vor dem Hintergrund der allgemeinen politischen Lage in Deutschland und in Thüringen sowie der großen Anzahl der Mitbewerber.

Die solide Mehrheit ermöglicht es, gemeinsam mit dem Bürgermeister Marko Grosa (CDU) die erfolgreiche Arbeit in und für Leinefelde-Worbis auch in den nächsten fünf Jahren fortzusetzen.

Allen Wählerinnen und Wählern, die der CDU ihr Vertrauen geschenkt haben, gilt es, Danke zu sagen. Gemeinsam möchten wir unsere Stadt auch in der Zukunft positiv weiterentwickeln.
 
Wahlberechtigt waren 16.790 Personen. 9.422 Personen haben in den 17 Wahllokalen oder per Briefwahl von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Es gab 9.246 gültige und 176 ungültige Stimmabgaben. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,1 Prozent.
 
 
Nr. Wahlvorschlag   Stimmen   Sitze   Prozent
1 CDU 14.417 16 52,6
2 DIE LINKE 2.696 3 9,8
3 SPD 2.022 2 7,4
4 AfD 3.606 4 13,2
5 FDP 633 1 2,3
6 FWG 1.247 1 4,6
7 ÖDP/Familie ... 2.335 3 8,5
8 Schützenverein 434 - 1,6


27.390 30 100

Zudem fand in allen elf Ortsteilen der Stadt Leinefelde-Worbis die Wahl der Ortsteilräte und bis auf Kallmerode und Hundeshagen auch die Wahl der Ortsteilbürgermeister statt.

Am 13. Juni 2019 treffen sie die neu gewählten Stadträte zur konstituierende Sitzung.



 
Birkunger Union wählt Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 PDF Drucken
 
Die Birkunger Union hat am vergangenen Montag, dem 4. Februar 2019, die Kandidatinnen und Kandidaten für die Ortsteilbürgermeisterwahl und die Ortsteilratswahl am 26. Mai 2019 gewählt. Geleitet wurde die Versammlung vom Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Leinefelde, Dirk Moll, und dem stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Gerald Schneider. Dankenswerter Weise unterstütze Ortsteilbürgermeister Uwe Kaufhold aus Beuren ebenfalls die Versammlung. In seinen Begrüßungsworten blickte Dirk Moll auf das Wahlziel der anstehenden Urnengänge: „Wir wollen im Stadtrat die absolute Mehrheit der Union verteidigen, um so die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre für unsere Stadt fortsetzen zu können. Ebenso gilt es, in unseren Ortsteilräten mit einer starken Stimme der CDU zu sprechen.“

Im Anschluss stand die Wahl des Ortsteilbürgermeisterkandidaten auf der Agenda, in deren Ergebnis Michael Apel alle Stimmen der anwesenden CDU-Mitglieder erhielt. „Ich freue mich, dass sich Michael Apel erneut bereit erklärt hat, für das Amt des Ortsteilbürgermeisters zu kandidieren,“ so Dirk Moll nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses. Der Gewählte bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen der Birkunger Union: „Gemeinsam haben wir in den vergangenen fünf Jahren viel für unseren Ort erreicht. Diesen Weg wollen wir fortsetzen.“
 
Kandidaten_Ortsteilrat_Birkungen_2019

Erstmals findet in Birkungen am Hauptwahltag auch die Wahl der Ortsteilratsmitglieder statt. Bislang erfolgte diese Wahl immer in einer separaten Einwohnerversammlung. „Ich freue mich, dass sich neben CDU-Mitgliedern auch parteilose Kandidatinnen und Kandidaten bereiterklärt haben, sich für die Wahl aufzustellen“, so Michael Apel. Und weiter: „Die Liste repräsentiert damit unsere Birkunger Vereine und Gemeinschaften und bildet das breite gesellschaftliche Spektrum unseres Ortes ab.“

Für die acht zu vergebenen Plätze werden folgende 12 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen gehen: Swen Löffelholz, André Leuschner, Rafael Stadermann, Ulla Hunold, Thomas Schneider, Josef Döring, Joachim Kaufhold, André Kellner, Andreas Ziegenfuß, Michael Müller, Birgit Tschierske und Ines Fiedler.

„Ortsteilrat und Ortsteilbürgermeister sind das Sprachrohr des Ortes gegenüber dem Bürgermeister und der Verwaltung. Die sehr gute Zusammenarbeit wollen wir auch in der nächsten Wahlperiode fortsetzen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit wird dabei sein, die große Nachfrage nach Bauplätzen gerade für junge Familien noch stärker zu bedienen, denn Birkungen ist ein attraktiver Wohn- und Lebensort,“ so Michael Apel abschließend.

Michael Apel 
 
5. Februar 2019
 
 

 
CDU Leinefelde geht mit drei Kandidaten in die Kreistagswahl 2019 PDF Drucken
 
Am Samstag, dem 2. Februar 2019, fand in der Lindenhalle in Niederoschel die CDU-Gesamtmitgliederversammlung zur Aufstellung der Liste für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019 statt. Über 170 CDU-Mitglieder aus allen Teilen des Landkreises hatten sich eingefunden, um die 46 Kandidaten zu wählen.
 
Wahlversammlung_Kreistag1
 
Angeführt wird die Liste von dem Spitzenkandidaten der CDU Eichsfeld und Landrat Dr. Werner Henning, dem stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden sowie CDA-Landesvorsitzenden Dr. Thadäus König MdL und dem stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden und Kreisvorsitzenden der MIT Eichsfeld Heiko Steinecke.

Vom CDU-Stadtverband Leinefelde kandidieren auf Listenplatz 16 Dirk Moll (Leinefelde), auf Listenplatz 35 Gerd Reinhardt (Leinefelde) und auf Listenplatz 45 Rafael Stadermann (Birkungen).
 
Wahlversammlung_Kreistag2
 
Aus dem CDU-Stadtverband Worbis kandidieren auf Listenplatz 28 Renate Tüngerthal (Kirchohmfeld) und auf Listenplatz 41 Olaf Eberhardt (Worbis). Aus dem CDU-Ortsverband Breitenbach gehen Bürgermeister Marko Grosa auf Listenplatz 4 und auf Listenplatz 43 Christian Hänsel-Hunold ins Rennen.

„Wir freuen uns, dass sich sieben Kandidaten der CDU aus unserer Stadt zu einer Kandidatur bereit erklärt und das Vertrauen der CDU-Basis erhalten haben. Die große Teilnehmerzahl an der CDU-Versammlung und die zahlreichen Kandidaturen zeigen einmal mehr das Interesse an Politik und widerlegen die oft geäußerte These von der wachsenden Politikverdrossenheit,“ so Michael Apel. Und weiter: „Gemeinsam gilt es nun, im anstehenden Wahlkampf für unsere Kandidaten zu werben, damit die CDU auch nach dem 26. Mai 2019 im Kreistag mit einer soliden absoluten Mehrheit die erfolgreiche Arbeit der letzten zwei Jahrzehnte fortsetzen kann.
 
Wahlversammlung_Kreistag3
 
Zuvor wurden im Rahmen des Kreisparteitags die Delegierten für die Landesparteitage und die Landesausschüsse der Jahre 2019 und 2020 sowie die Delegierten für die am 4. Mai 2019 vorgesehene Aufstellungsversammlung für die CDU-Landesliste zur am 27. Oktober 2019 stattfindenden Landtagswahl bestimmt.

Michael Apel

2. Februar 2019
 
 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2
-->
CDU Deutschlands CDU Eichsfeld CDU Thüringen Deutscher Bundestag
Angela Merkel Angela Merkel bei Facebook Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Manfred Grund Manfred Grund bei Facebook CDU-Mitgliedernetz CDU.TV
Christina Tasch CDU Eichsfeld bei Facebook Online spenden CDU Fraktion im Thüringer Landtag
© CDU Stadtverband Leinefelde 2013